Feeds
Artikel
Kommentare

Kategorien Archiv für 'Allgemein'

Resilienz schreiben: „Liebesbrief an meine Macke“

Anfang Mai, bei unserem Wochenende „Resilienz für Kriegsenkel in beruflicher Verantwortung“ am Benediktushof, entstand aus der Dynamik des Geschehens heraus ein neuer Schreib-Impuls: Um die Wende vom Leiden an den eigenen Beschädigungen hin zur Ressourcenperspektive zu unterstützen, lud ich die Teilnehmenden ein, spontan einen Liebesbrief an ihre „Macke“ zu schreiben. An ihren Schatten, ihre Schwäche, […]

Ganzen Artikel lesen »

Begriffe kommen ja schnell auf den Hund, werden windelweich oder „missbraucht“. Kaum ist RESILIENZ auch im kollektiven Wortschatz unseres Kulturkreises aufgetaucht (in den USA gehört der Begriff schon seit Jahrzehnten zum guten Sprach-Ton vieler seriöser Disziplinen) und beginnt etwas zu meinen – so ist u.a. Rob Hopkins als Initiator der TransitionTown-Bewegung der Ansicht, Resilienz sei […]

Ganzen Artikel lesen »

Rhythmus

  Du Morgenhimmel bist meine Augenweide so werde ich Tag       Du Abendhimmel bist meine Augenweide bald werde ich Nacht

Ganzen Artikel lesen »

AnkunftsKüche. gemeinsam zuhause kochen

Neuerdings verbindet sich etwas mit Kunst und hier ankommenden Menschen aus kriegerischen Herkunftsländern. Ich mache mit bei etwas, was die Freunde Daniel und Jennifer Hoernemann mit ihrer Art, öffentlich zu kommunizieren, ins Leben gerufen haben: AnkunftsKüche*ArrivalKitchen. gemeinsam ankommen zusammen kochen, zusammen essen, zusammen einen selbst gebauten KüchenRaum zum Zuhause machen: In der  AnkunftsKüche begegnen wir […]

Ganzen Artikel lesen »

Wer ganz Hollywood als kunstvolle Versammlung von „Fremden“, Ausländer*inne*n und Mischkulturellen betitelt, spricht zwar eigentlich Selbstverständliches aus. In den gegenwärtigen Zeiten rund um die Inthronisierung des nächsten US-Präsidenten gilt dies aber wohl sogar als mutig, als Akt aufrechten Bürger*innen-Sinns. Meryl Streep hat’s getan, in ihrer Dankesrede zur GoldenGlobe-Verleihung für ihr Lebenswerk: No Otherizing, but We’erizing […]

Ganzen Artikel lesen »

Raus ist sie – die Bewerbung zur RegionalSchreiberin 2017. NRW findet, es könnten doch wirklich in ihren Landesteilen mehr Worte gemacht werden, und darum sollen im Sommer 10 Sprachbegabte 4 Monate lang in den 10 sogenannten KulturRegionen des Bundeslandes unterwegs sein, Sagbares aufspüren und verbal-medial multiplizieren. stadt.land.text heißt diese förderliche Initiative. Drückt mir die Daumen […]

Ganzen Artikel lesen »

Otherizing – Anderisieren

Meine amerikanische Freundin Judith Levi machte mich jüngst in einer ihrer Mails, in denen sie – wie so viele in den letzten Wochen – ihre Gedanken über Trump-elect mitteilte, auf den Begriff OTHERIZATION aufmerksam. Das damit bezeichnete Phänomen ist nicht neu: Für dieses Wahlergebnis, für die Wirtschaftskrise, für alle Kriege der Welt, das eigene Unwohlbefinden […]

Ganzen Artikel lesen »

So. Es hat tatsächlich gute drei Jahre gedauert, bis ich diese Seite wieder verlebendige. Zu viel war los seit dem hier zuletzt angekündigten Erscheinen von TrümmerKindheit – im seitdem noch bewegteren Publikationsgeschäft, bei den ZukunftsPionieren, bei Amaryllis und überhaupt offline. Aber jetzt sollen WortLabor und GeschichtenGarten wieder öffnen; alles rund um Sprache, Kommunikation und Schreiben […]

Ganzen Artikel lesen »

TrümmerKindheit auf der Frankfurter Buchmesse

Grund zur Freude für Kösel-Lektorin Heike Mayer und mich: Endlich lernten wir uns – nach 1,5 Jahren erfolgreicher virtueller Zusammenarbeit im Geburtsvorgang meines Buches – am Stand des Kösel-Verlags auf der Frankfurter Buchmesse 2013 persönlich kennen! Wirklich – vielen Dank an sie, die die Herstellung von „TrümmerKindheit. Erinnerungsarbeit und biografisches Schreiben für Kriegksinder und Kriegsenkel“ […]

Ganzen Artikel lesen »

Leben nach der Wahl

Biografiearbeit und biografisches Schreiben entfalten besondere Kraft an den Bruchkanten des Lebens – in Krisen, an Wendepunkten, wenn alles zusammenbricht, beim Sturz in den Abgrund. Wer es schafft, in diesen Situationen bereits zu schreiben – im freien Fall sozusagen – , fängt Leben von einzigartiger Intensität ein. Den meisten gelingt es erst danach, wenn sie […]

Ganzen Artikel lesen »

Next »